Dr. Christoph Nitschke

Wie ich zum Gestalter/zur Gestalterin von Lebensqualität werde!  Kenntnisse und Techniken der Selbstaufstellung


Grundkurs mit Follow-up

Das Training umfasst einen Grundkurs und einen Follow-up-Tag. Es zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie mit Hilfe der Stärkung der Selbstheilungskräfte Gestalter/in und Chef/in Ihrer Gesundheit und Lebensqualität werden.
Der Schlüssel dazu sind systemische „Selbstaufstellungen“, durch die Sie Ihren Körper und seine „innere Weisheit“ zum Wohl aller einzusetzen lernen. Sie haben vielleicht schon von Familienaufstellungen und anderen systemischen Aufstellungen gehört oder direkt erlebt, wie komplex und tiefgreifend sie sein können. Im Vergleich dazu sind Selbstaufstellungen überschaubarer und einfacher. Sie brauchen dafür keine Gruppe und keine Therapeuten – Selbstaufstellungen sind sozusagen für Ihren Hausgebrauch bestimmt! Sie können sie in der Gemeinschaft Gleichgesinnter gut lernen und die dafür erforderlichen Fähigkeiten zu Hause weiter ausbilden.
Selbstaufstellungen helfen Ihnen z.B. dabei,

  • Krankheiten und andere Störungen zu verstehen und zu verwandeln,
  • innere, familiäre oder berufliche Konflikte anzugehen,
  • Zusammenhänge zwischen Lebensereignissen, Kinderverhalten und Partnerschaftsproblemen zu erkennen,
  • Problemlösungen, Heilmittel und Helfer zu finden, die zu Ihnen und Ihren Nächsten passen,
  • Weichen im Leben neu zu stellen und Entscheidungen zu treffen.

Durch das Training und daran anschließende Aktivitäten stärken Sie Ihr Selbstvertrauen und den Glauben an Ihre sog. Selbstwirksamkeit. Sie erleben sich als „einflussreich“ für Ihre Lebensqualität. Sie lernen sich tiefer kennen und spüren, Sie verfeinern Ihre Wahrnehmung und sorgen für die Verbreitung von Achtung und Mitgefühl.

Wir arbeiten im Wechsel von Kurzvorträgen, Plenumsgesprächen, Einzel-, Paar- und Gruppenübungen. Freude und Spaß haben auch ihren Platz!

Inhalte und Fragestellungen des Grundkurses:

  • Was heißt systemisches Denken im täglichen Leben?
  • Welche Themenbereiche gibt es, in denen ich mit Selbstaufstellungen Lösungen finden kann? Was sind meine wichtigsten Themen?
  • Wie lerne ich gute Fragen zu stellen?
  • Wie setze ich meinen Körper als Antwortgeber ein? Welche Techniken der Selbstaufstellung gibt es? Welche davon liegt mir?
  • Wie kann ich meinen Körper „eichen“ und Vertrauen zu ihm gewinnen? Wie stelle ich (systemisch) einen guten Kontakt zu meinem Körper her?
  • Welche Probleme, Fallen und Grenzen gibt es?
  • Wie kann ich Selbstaufstellungen mit anderen Methoden verbinden?
  • Worin liegt die spirituelle Bedeutung des Ganzen?
  • Wie kann ich mich mit dem hier Erlernten weiterentwickeln?


Inhalte des Follow-up-Tages:
Mehrere Monate nach dem Grundkurs findet ein eintägiges Nachfolgetraining zur Selbstaufstellung statt. Die Verabredung des Termins bewirkt i.d.R. eine zusätzliche Motivation, die erlernten Selbstaufstellungstechniken in der Zwischenzeit im Alltag zu erproben und gezielt Erfahrungen zu sammeln. Das Nachfolgetraining dient dazu, die gemachten Erfahrungen auszuwerten, Erfolge zu feiern, aus Fehlern zu lernen und folgende Inhalte zu vertiefen:

  • Rekapitulation des Grundkurses
  • Finden von Überschriften für Erfolgswege
  • Bestimmung von Kernkompetenzen im Umgang mit Schwierigkeiten
  • Verabschiedung von etwaigen Misserfolgen
  • gecoachte Selbstaufstellung in der Plenumsdemonstration
  • Weitere Frage- und Klärungstechniken
  • Systemische Selbstbehandlung durch Symptomumwandlung

Kosten:

Grundkurs  200,- € 

Follow-up-Tag 100,- €

Kosten für Unterkunft und Verpflegung fallen gesondert an.

 

Termine und Veranstaltungsorte:

Der erste Tag vom Grundkurs dauert von 9.30 bis 20.00 Uhr, der zweite Tag von 9.30 bis 17.00 Uhr. Der Follow-up-Tag beginnt ebenfalls um 9.30 Uhr und endet um 18.30 Uhr.

Grundkurs 05. - 06.05.2018 in Kronstorf (Oberösterreich)

Follow-up-Tag am 17.11.2018 in Kronstorf (Oberösterreich)

 

Anmeldung