Dr. Christoph Nitschke

Aufstellungen für große Systeme


Alle Teile eines Systems bekommen ihren guten Platz.
Auf viererlei Wegen:

  1. Alle erhalten die ihnen gebührende Wertschätzung für ihr Sein und Tun (Achtung, Würdigung)
  2. Es ist deutlich, wer zum Wohl aller Beteiligten zum System gehört und wer nicht. Verbundenheit und Gemeinschaftsgefühl haben hohe Priorität.
  3. Die Beziehungen untereinander sowie nach außen sind klar, verständlich und friedlich.
  4. Alle entwickeln sich im Einklang mit den anderen selbstbestimmt weiter und erhalten volle Unterstützung für die Freisetzung ihrer Potentiale.

Eine Besonderheit der Systemaufstellung: Sie liefert mit der Problemdiagnose gleichzeitig den Zugang zu den Lösungsressourcen sowie eine Prüfung der Wirksamkeit von Lösungsansätzen.

Sie können zwischen drei Angeboten wählen:

Systemische Aufstellungen für Organisationen und Unternehmen

Systemische Dialoge zur Gestaltung komplexer Systeme

Systemische Krisenintervention


« zurück